Gas als Basisenergie

Worum es geht ...
Ein Brennwertsystem ist ein System, bei dem außer des Heizwertes des Gases auch die Energie, die bei der Verbrennung als Abgas-Wasserdampf-Gemisch entsteht, genutzt wird. Diesen Energiegewinn bezeichnet man als Brennwert, das heißt ein Mehrwert für den Wirkungsgrad auf bis zu 108%.

Erdgas ist für diese Technologie besonders geeignet, weil es einen hohen Wasserdampfanteil, aber praktisch keinen Schwefel im Abgas hat. Das zurückbleibende Kondensat ist deshalb ebenfalls schwefelfrei und wird mit dem Hausabwasser abgeführt.

Ausgestattet mit modulierender, gleitender Betriebsweise wird der ständige EIN-AUS Betrieb vermieden.
Die Gasbrennwert-Geräte stellen die jeweils erforderliche Heizleistung selbsttätig ein, und zwar durch Messen und Vergleichen der Außentemperatur mit der gewünschten Raumtemperatur. Das bedeutet die Reduzierung von Gasverbrauch und Betriebskosten.