Bidet und Urinal

Hygiene zum Wohlfühlen


 

Ganz im Trend: das Urinal.

In Privathaushalten mit männlichen Badbenutzern darf ein Urinal nicht fehlen. Immer beliebter wird die sparsame Ergänzung zum WC in Gästebädern. Statt der üblichen 6-9 Liter pro Spülung benötigt ein Urinal nur 2 Liter kostbares Wasser. Urinale werden immer wandhängend in eine Vorwandinstallation eingebaut.

 

Längst etabliert: das Bidet.

Das Bidet zählt für viele zum Hygienestandard eines komplett eingerichteten Bades. Seinen eigentlichen Zweck erfüllt es bei der Genitalreinigung. Es kann aber auch als Fußwaschbecken genutzt werden. Wie das WC können Bidets wandhängend oder bodenstehend installiert werden. Die Armaturen lassen sich wandseitig oder stirnseitig montieren.